Tipps zur Produktpflege von Rasierhobeln

Präzises Rasieren ist für den stilbewussten Mann von heute ein großes Anliegen und Stil ist mit einem Rasierhobel auf jeden Fall schon während der Rasur gewährleistet. Dieses traditionelle Rasier-Instrument macht ein wahres Comeback und ist bei den Herren, die die Rasur als Morgenritual zelebrieren, sehr beliebt. Damit aber eine gründliche Rasur erlangt und die morgendliche Pflege hygienisch vollzogen werden kann, muss ein Rasierhobel auch regelmäßig gereinigt werden. Auch für eine lange Lebensdauer des Produkts ist die richtige Pflege unerlässlich. Wie Sie bei einer gewissenhaften Produktpflege Ihres Rasierhobels am besten vorgehen sollten, das haben wir in dieser kleinen Anleitung für Sie übersichtlich zusammengefasst.

Rasierhobel reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Die Reinigung eines Rasierhobels ist weder sonderlich aufwendig noch kompliziert, sollte aber nach jeder Verwendung durchgeführt werden. Barthaare und auch Rasierseife gelangen schnell ins Innere des Rasierkopfs und bleiben an engen Stellen hängen. Diese Reste sollten aus hygienischen Gründen nach jeder Rasur entfernt werden.

Halten Sie zuerst den Rasierkopf unter fließendes Wasser um die groben Überreste von Haaren und Seife zu entfernen. Reste in der Klinge können verkleben und die Schneidleistung Ihres Rasierhobels schnell herabsetzen. Wenn Sie den Rasierer gut oberflächlich gereinigt haben, dann können Sie ein Glas mit heißem Wasser und ein paar Tropfen Desinfektionsmittel bereitstellen. Geben Sie nun den Rasierhobel mit der Klinge voran in das Wasserglas und lassen diesen dort für ca. 20 Minuten stehen. So können Sie sicher gehen, dass die Mischung aus Desinfektionsmittel und heißem Wasser alle Bakterien der Haut, die sich beim Rasieren auf die Klinge übertragen können, abtötet. Anschließend spülen Sie den Rasierhobel am besten nochmals mit warmem Wasser ab, trocknen Ihn und schon ist er für die nächste Rasur einsatzbereit.

Für eine besonders gründliche Reinigung des Rasierhobels wird es notwendig sein, diesen in seine Einzelteile zu zerlegen. Je nach Modell können dies 3 bis 4 unterschiedliche Teile sein. Entnehmen Sie die Klinge vorsichtig aus dem Rasierkopf, da hier natürlich immer ein gewisses Verletzungsrisiko besteht. Ist die scharfe Klinge ausgebaut können Sie Wahlweise auch eine alte Zahnbürste oder Wattestäbchen dazu verwenden, an die schwer zugänglichen Ecken und Ritzen zu gelangen. Eine solch gründliche Reinigung ist natürlich nicht nach jeder Verwendung unbedingt notwendig, aber einmal im Monat profitiert Ihr Rasierer mit Sicherheit von der Extrazuwendung. Vor allem aber, wenn Sie sich auch hin und wieder noch beim Rasieren schneiden muss auf hygienische Reinheit des Rasierhobels besonders Wert gelegt werden. Ansonsten kann es durch unreine Klingen und Rasur-Verletzungen sogar zu schmerzhaften Entzündungen im Gesicht kommen. Das sollte natürlich tunlichst vermieden werden.

Kleiner Tipp: Haben Sie am besten immer Ersatzklingen im Haus gelagert. Sollte eine Klinge stumpf oder gar rostig werden, haben Sie eine neue Klinge bereit und eine glatte Rasur ist somit gewährleistet. Rasierklingen werden auch oft im 100er Pack verkauft und halten sehr lange.

Prinzipiell sind für die Reinigung eines Rasierhobels keine teuren Putzmittel notwendig. Sollten Sie einmal eine besonders gründliche Reinigung durchführen wollen, dann eignet sich ein Gebissreiniger sehr gut für den Rasierhobel.

Die richtige Reinigung eines Rasierhobels ist demnach kein kompliziertes Unterfangen. Nehmen Sie sich einfach die Zeit für eine gewissenhafte Produktpflege Ihres Rasierhobels, damit Sie noch lange Zeit über damit Ihre Gesichtsbehaarung in die perfekte Form bringen können.